“Rheuma? Move Ma!”- Biogen ruft zur Bewegungswoche zum Welt-Rheuma-Tag auf

© Biogen | Presseportal

In der Woche vom 05.10.2022 – 12.10.2022 möchte Biogen, im Rahmen des Welt-Rheuma-Tags, gemeinsam mit Betroffenen und Nicht-Betroffenen auf die etwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland, die von einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung betroffen sind, unter dem Motto “Rheuma? Move Ma!” aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um eine zeit- und ortsunabhängige Bewegungswoche. Denn eine gezielte Bewegung ist für Rheumapatient/innen ein wichtiger Therapiebestandteil, um beispielsweise die Beweglichkeit der Gelenke erhalten zu können. Alle Informationen zur Teilnahme an der #BiogenBewegungswoche finden Sie auf der Kampagnenseite.

Sollen oder können Rheumapatient/innen Sport treiben?

Unbedingt, es ist sogar empfohlen! Auch wenn man lange Zeit annahm, dass Sport bei Rheuma schädlich sei, ist jedoch für die ca. 1,5 Millionen Deutschen, die an einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung leiden, richtige Bewegung mitunter das A und O der Therapie. Denn körperliche Bewegung ist für Betroffene wichtig, um die Gelenkführung und Beweglichkeit der Gelenke weitestgehend erhalten zu können, um die Muskeln und Knochen zu stärken und so die rheumabedingte Erschöpfung zu lindern. Außerdem ist Bewegung für Rheumapatient*innen besonders wichtig, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

Und wie kannst du ein Teil davon sein?

Ganz einfach: Lade dir kostenfrei die Fitrockr App runter und verbinde deinen Fitnesstracker mit der App oder nutze direkt dein Smartphone. Nun hast du die Möglichkeit Teil der Challenge zu werden und die Ergebnisse deiner gewählten Sportart mit anderen Teilnehmer/innen zu vergleichen. Das Beste daran: nicht nur Sportarten wie Laufen, Rad fahren oder Walken können gemessen werden. Mit Hilfe von Angaben wie Alter, Geschlecht, Gewicht und Größe, die mit dem tatsächlichen Kalorienverbrauch der Aktivität in Verbindung gebracht werden, erstellt die App einen Algorithmus, der es möglich macht, die unterschiedlichsten Sportarten miteinander zu vergleichen.

Sei dabei und lass uns gemeinsam mehr Bewusstsein für entzündlich-rheumatische Erkrankungen schaffen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen